#1

Medizinisches Bleaching:
Sanft, schonend, strahlend schön.

Ärztlich kontrollierte Zahnaufhellung
für weiße Zähne und ein attraktives Lächeln

Die Unterschiede von Bleaching-Angeboten könnten größer nicht sein – insbesondere was Wirkung und Langlebigkeit des Bleichens betrifft.

Helle und gepflegte Zähne mittels Zahnreinigung und Bleaching. / Dr. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München
Schöne Zähne verleihen Ausstrahlung und Selbstvertrauen. / Dr. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München

Schöne und gepflegte Zähne verleihen Selbstvertrauen und Ausstrahlung. Schöne Zähne machen Spaß!

Unser medizinisches Bleaching bietet nicht nur hervorragende Ergebnisse in der Zahnaufhellung, es schont auch Ihre Zähne.

Dr. med. dent. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München


Zu Ihrer Information

Meine Website ist noch nicht in allen Bereichen vollständig befüllt. Ab Februar ´19 freuen wir uns darauf, Ihnen alle Inhalte in vollständiger Form präsentieren zu dürfen.


#2

Eigenschaften
med. Bleaching München

Hochwirksam und langlebig:

#3
11 Okt 18 /

Zahnarzt München / BleachingEndodontie

Vor und nach der Behandlung: Wiederherstellung der ursprünglichen Zahnfarbe

Eine Schlag auf den Frontzahn löste dessen unschöne Verfärbung aus…

11 Okt 18 /

Zahnarzt München / BleachingEndodontie

Vor und nach der Behandlung: Wiederherstellung der ursprünglichen Farbe der vier Schneidezähne

Nach einer Wurzelbehandlung (eines Kollegen) verfärbten sich die Schneidezähne der Patientin stark…

11 Okt 18 /

Zahnarzt München / BleachingEndodontie

Vor und nach der Behandlung: Wiederherstellung der ursprünglichen Zahnfarbe

Eine Schlag auf den Frontzahn löste dessen unschöne Verfärbung aus…

11 Okt 18 /

Zahnarzt München / BleachingEndodontie

Vor und nach der Behandlung: Wiederherstellung der ursprünglichen Farbe der vier Schneidezähne

Nach einer Wurzelbehandlung (eines Kollegen) verfärbten sich die Schneidezähne der Patientin stark…

#4

Anwendungsbereiche &
Bleaching-Varianten

Welche Verfärbungen können aufgehellt werden?

Jeder Zahn erhält seine Helligkeit und sein vitales Aussehen ausschließlich durch seinen Zahnschmelz, der ihn wie ein Mantel bis zum Zahnfleischansatz umgibt. Daher erscheint ein jugendlicher Zahn mit dickem Zahnschmelz heller als ein älterer Zahn mit dünnem Zahnschmelz. Ohne Zahnschmelz würde jeder Zahn dunkelbraun-gelblich aussehen.

Wichtig für den Erfolg des Bleaching ist das Wissen um die Ursache der Verfärbung –
liegt sie innerhalb des Zahnes oder auf seiner Aussenseite?

|

Verfärbungen der Zahnaussenseite

Verfärbungen, Grauschleier und Flecken, die durch Nikotin, Kaffee, Tee und andere Nahrungsmittel entstanden sind, lassen sich intensiv und schonend mit unserem Bleaching-Verfahren entfernen. Die Zähne wirken strahlend hell.

|

Innere Verfärbungen

Verfärbungen im Inneren des Zahnes, beispielsweise nach Wurzelbehandlungen, korrigieren wir durch internes Bleaching. Andere Verfärbungen durch gezielten Austausch von Füllungen oder Abdecken mit Veneers.

|

Bleaching-Varianten

Je nach Anforderung wenden wir für die erfolgreiche Aufhellung Ihrer Zähne verschiedene Verfahren an:

1. Bleaching bei Zähnen mit intaktem, aber verfärbtem Zahnschmelz

Bei gesundem, lediglich verfärbtem Zahnschmelz ist eine erfolgreiche Aufhellung bis zu 8 Farbstufen möglich:

a. Gealterter, grau erscheinender Zahnschmelz
durch eingelagerte Farbpigmente wie Tee, Kaffee, Rotwein etc.


b. Dunkel verfärbte Zähne
durch Nahrungsmittelverfärbungen wie Curries oder stark färbende Säfte.


c. Verfärbte Zähne mit wolkigen Farbeinlagerungen
durch oberflächliche Rauigkeiten im Zahnschmelz mit intensiven Verfärbungen.


d. Unterschiedlich helle Zähne
häufig zurückzuführen auf eigene erfolglose Bleachingversuche mit Bleachingstripes.

2. Bleaching bei Zähnen mit defektem oder dünnem Zahnschmelz

Der Grad der Aufhellung ist abhängig von der Beschaffenheit ihres Zahnschmelzes. In der Regel ist eine Aufhellung bis zu 5 Farbstufen möglich:

a. Dunkle Zähne im mittleren und fortgeschrittenen Alter

Ursache:

  • bei starker Abnutzung des Zahnschmelzes wird dunkles Dentin (= das Innere des Zahnes) zunehmend sichtbar.

Behandlungsempfehlung:

  • Bleaching für Brillanz und Helligkeit des Zahnschmelzes.
  • Bei Bedarf Ergänzung des fehlenden Zahnschmelzes durch Veneers, welche eine jede gewünschte Aufhellung erlauben.

b. Fleckige Zähne

Ursache:

  • Erodierter und dünner Zahnschmelz, z.B. nach exzessivem Genuss säurehaltiger Getränke und Softdrinks.
  • Moderate Bulimie oder Reflux.

Behandlungsempfehlung:

  • Bleaching des restlichen, dünnen Zahnschmelzes.
  • Veneers oder 360°-Veneers zum Ersatz und Schutz der fehlenden Zahnsubstanz.

c. Verfärbter Zahnschmelz durch starken Nikotingenuß

Behandlungsempfehlung:

  • Mehrfache intensive Zahnreinigung mit zusätzlicher Remineralisierung der Zähne.
  • Zweimaliges Bleaching mit Aufhellung bis zu 8 Farbstufen.
  • Bei anhaltendem Nikotingenuss: hauchdünne Veneers zum Schutz der Zähne vor Verfärbungen.

3. Bleaching mit Zusatzbehandlungen bei inneren Verfärbungen des Zahnes

a. Bräunliche Verfärbungen der Schneidekanten

Ursache:

  • Unsichtbare Verletzungen der Schneidekanten, Farbstoffe diffundieren hinter den Zahnschmelz.
  • Braune Verfärbungen durch Karies.

Behandlungsempfehlung:

  • Entfernung des kariösen Dentins und Ersatz durch zahnfarbenen Kunststoff.
  • Bleaching Behandlung wie gewohnt, für strahlend helle Zähne.

b. Helle und dunkle Streifen innerhalb der Zähne

Ursache:

  • Antibiose im Kindesalter verfärben den wachsenden Zahnkeim.
  • Oft intensive Dentinverfärbungen, deutlich von aussen wahrnehmbar.

Behandlungsempfehlung:

  • Bleaching zur Verbesserung der Grundhelligkeit der Zähne.
  • Veneerbehandlung mit geringer Transparenz der Keramik.

c. Tiefe Verfärbungen der Zähne

Ursache:

  • Ungewöhnlich dunkles Dentin, das aus der Tiefe in den Zahnschmelz ausstrahlt.

Behandlungsempfehlung:

  • Zweifaches Bleaching zur Verbesserung der Helligkeit des Zahnschmelz.
  • Veneerbehandlung mit geringer Transparenz der Keramik.

d. Einzelne, rosa verfärbte Zähne

Ursache:

  • Durch äußere Einwirkung (z.B. Unfall) verletzter Zahn, bei dem Einblutungen in das Dentin den Zahn rosa verfärbten.

Behandlungsempfehlung:

  • Wurzelbehandlung des abgestorbenen Zahnes.
  • Aufhellung des verfärbten Dentins durch internes Bleichen nach erfolgreicher Wurzelbehandlung („Walking bleaching“).

e. Einzelne, schwarz oder braun verfärbte Zähne

Ursache:

  • Reste infizierten Gewebes verfärben den Zahn im Inneren.
  • Bleichen des Zahnschmelzes bleibt erfolglos.

Behandlungsempfehlung:

Erneuerung der Wurzelfüllung des häufig unzureichend behandelten Zahnes.

  • Mikroskopische Wurzelbehandlung und Reinigung des Wurzelkanals von Geweberesten.
  • Einlage eines speziellen Bleichgels in den verfärbten Zahn für 6 Tage.
  • Verschluss des kleinen Zuganges auf der Zahnrückseite mit geeignetem Kunststoff.

f. Blau-grau-transparent erscheinende Zähne

Ursache:

  • Sehr transparenter Zahnschmelz, der den dunklen Schatten der Mundhöhle durchschimmern und die Schneidekanten blau oder grau erscheinen lässt.

Behandlungsempfehlung:

  • Verstärkung des Zahnschmelzes durch hauchdünne Veneers – für normales, brilliantes Reflektionsverhalten des Zahnschmelzes ohne grauen Schatten.

#5

Medizinisches Bleaching

Behandlungsablauf

1. Persönliche Bleaching-Beratung

In ruhiger und entspannter Atmosphäre bespreche ich alle wichtigen Aspekte der Bleaching-Behandlung mit Ihnen:

  • Ihre Wünsche und Erwartungen.
  • Individuelle Möglichkeiten der Bleaching-Behandlung.
  • Gesundheitliche Aspekte des Bleachings.
  • Dokumentation von Farbe und Zustand Ihrer Zähne.
  • Bei stark verfärbten, wurzelbehandelten Zähnen fertigen wir eine Röntgenaufnahme an und besprechen das weitere Vorgehen.

2. Vorbereitung Ihrer Zähne für eine effektive Zahnaufhellung

Für beste Bleachingergebnisse – ohne Risiko – bereiten wir Ihre Zähne professionell vor:

  • Zahnreinigung ca. 10 Tage vor der Bleaching-Behandlung.
  • Behandlung von Zahnfleischentzündungen.
  • Entfernung oberflächlicher Verfärbungen, besonders in den Zahnzwischenräumen.

3. Bleaching & Aufhellung Ihrer Zähne

Ihre persönliche Bleaching-Behandlung umfasst folgende Schritte:

  • Für eine optimale Benetzung mit unserem Bleichgel reinigen wir Ihre Zähne ein weiteres Mal.
  • Das Zahnfleisch sowie empfindliche Zahnhälse werden mit einer Schutzschicht sorgfältig abgedeckt, Mikroporositäten der Zahnoberfläche werden versiegelt.
  • Während des Bleichprozesses trocknen die Zähne leicht aus und neigen mitunter zu kurzfristig erhöhter Sensibilität. Dem wirken wir durch unsere Vorbehandlung des Zahnschmelzes mit schützendem Gel entgegen.
  • Ihre Zähne werden mit sauerstoffhaltigen Bleichgel bedeckt und belichtet:
    unter der Einwirkung von Licht wird Sauerstoff aus dem Bleichgel freigesetzt, Farbpartikel werden zersetzt. Die Tiefenreinigung der Zähne setzt ein – ohne den Zahnschmelz im geringsten anzugreifen.
  • Die Zahnoberflächen sind nun von organischen Verfärbungen tief gereinigt, Ihre Zähne strahlend hell.
  • Abschließend versiegeln und glätten wir die Oberfläche der gebleichten Zähne mit einem pflegenden und remineralisierendem Gel.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, 2 Tage nach dem Bleaching auf alle färbenden Nahrungsmittel wie Tee, Kaffee, Rotwein, Cola, Curries, rote Beete & Co. zu verzichten.

Unsere zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (ZMP) bei der Bleaching-Vorbereitung. / Dr. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München
Bleaching-Lampe und Schutzbrille für die Augen. / Dr. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München
Unser medizinisches Bleaching: Sanft, schonend, strahlend schön. / Dr. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München
Unser Bleaching ermöglicht eine Zahnaufhellung bis zu acht Helligkeitsstufen. / Dr. Rüdiger Hansen, Zahnarzt München

Nach Berichten unserer Patienten bleiben Helligkeit und Attraktivität ihrer Zähne jahrelang erhalten – eine gute Mundhygiene vorausgesetzt.

#6

FAQ
Med. Bleaching München

Häufig gestellte Fragen

Wirkt Bleaching bei allen Verfärbungen?

Die Antwort ist – ja, mit Einschränkungen.

Verschiedene Ursachen führen zu Verfärbungen, die unterschiedlich behandelt werden. Nur ein Zahnarzt kann die Ursachen der Verfärbung und die gesundheitliche Gesamtsituation ihrer Zähne beurteilen. Daraufhin wird er für sie die beste und wirksamste Methode auswählen.

Ich möchte „nur“ weiße Zähne, kann ich das nicht selbst durchführen?

Ja, das sogenannte Home-Bleaching können sie auch selbst durchführen. Die Erfahrungen mit diesem System zeigen allerdings eine geringere Haltbarkeit der Aufhellung und unterschiedliche Farbschattierungen der Zähne.

Daher empfehlen wir die professionelle Bleachingbehandlung in der Praxis durchzuführen:

Ein Zahnarzt kann zuverlässig entscheiden, ob ihre Zähne ohne unerwünschte Nebenwirkungen, wie z.B. ausgeprägte Farbdifferenzen, aufgehellt werden können. Geschulte Mundhygienikerinnen zeigen Ihnen, was sie beachten müssen und führen die Bleachingbehandlung, unter ärztlicher Leitung sanft und schonend durch.

Interessant zu wissen ist, dass manche Methoden nur von Zahnärzten durchgeführt werden dürfen: Verfärbungen, die ihre Ursache im Inneren des Zahnes haben, können weder im Selbstversuch noch durch ein Kosmetikstudio gebleicht werden. Wirkstoffe, die von außen aufgetragen werden, bleiben in diesem Fall wirkungslos.

Ist Bleaching schädlich für meine Zähne?

Unser verwendetes Bleichgel und die darauf abgestimmte Behandlungsmethode ist gut verträglich. Sind Zahnfleisch oder Zähne nicht gesund, hellen wir Ihre Zähne, in Ihrem Interesse, nicht auf.

Wir beurteilen daher in der vorangehenden professionellen Zahnreinigung stets auch den Gesundheitszustand ihrer Zähne.

Bleichgel, das unkontrolliert in die Zahnsubstanz eindringt oder mit entzündetem Zahnfleisch in Berührung kommt, könnte Unannehmlichkeiten verursachen. Vertrauen sie deshalb nur Bleaching-Anbietern, bei denen ärztliche Aufsicht und die wichtigen medizinischen Vorbehandlungen zum Angebot gehören.

Wer sollte von Bleaching absehen?

Bei Unverträglichkeiten gegen die Inhaltsstoffe der Bleichmittel, während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit, sollte auf Bleaching verzichtet werden.

Können alle Zähne aufgehellt werden?

Kronen, Füllungen und Veneers können nicht aufgehellt werden. Das Bleichgel wirkt ausschließlich auf der natürlichen Zahnsubstanz.

Dünner Zahnschmelz, große Füllungen, starke Abnützungen, ungleichmäßige Mineralisierungen oder unsachgemäß ausgeführte Bleichungen, die zu fleckigen Zähnen geführt haben, bedürfen einer besonderen Vorbehandlung.

Wie hell werden meine Zähne?

Das Ergebnis ist von der Häufigkeit der Anwendung, der natürlichen Eigenfarbe der Zähne und vom Alter abhängig:

Bei jungen Menschen reicht meistens bereits eine einmalige Behandlung aus. Mit zunehmendem Lebensalter kann es zusätzliche Anwendungen erfordern, bis der gewünschte Aufhellungsgrad erreicht ist.

Wie funktioniert Bleaching?

Der erste Effekt einer Bleachingbehandlung ist eine Tiefenreinigung der äußeren Schicht des Zahnes. Wasserstoffperoxidcarbamid in verschiedenen Konzentrationen führt zum Ausbleichen von organischen Verfärbungen, die sich über die Zeit im Zahnschmelz von außen eingelagert haben.

Der zweite Effekt des Bleichens weisst den Zahnschmelz vorübergehend mit einem Milchglaseffekt.
Die Zahnfarbe ist nicht nur abhängig von der Farbe des Zahnschmelzes, sondern besonders auch von der Farbe des darunter liegenden Zahnbeins, dem Dentin, das durch den gläsernen Zahnschmelz durchscheint.

Da besonders bei älteren Patienten der Zahnschmelz häufig bereits dünner geworden ist, ist der Bleicherfolg in einer Sitzung nicht so stark wie bei jungen Menschen, deren Zahnschmelz deutlich weißer wird – weil einfach mehr Zahnschmelz vorhanden ist.

Diese Einschränkung gilt übrigens auch für junge Patienten, die durch Bulimie, Säureschäden oder heftiges Knirschen Zahnschmelz verloren haben. Die Lösung für schöne Zähne sind in diesem Fall Veneers.

Können alle Verfärbungen entfernt werden?

Viele Faktoren spielen bei der Entstehung von Zahnverfärbungen eine Rolle – wie zum Beispiel die Ernährung, Speichelzusammensetzung und Mundhygiene, aber auch Erkrankungen und Medikamente.

Äußerliche bräunliche Verfärbungen werden von Pigmenten aus Nahrungs- oder Genussmitteln verursacht, zum Beispiel durch Rotwein, Tee oder Tabak.

Interne Farbveränderungen können durch Verletzungen, die Einnahme von Antibiotika (zum Beispiel Tetrazykline) oder einfach durch den Alterungsprozess entstehen. Unvollständig wurzelbehandelte Zähne können sich durch die Einlagerung von Farbpartikeln aus dem Gewebe ebenfalls von innen verfärben.

Durch Bleaching gut aufhellbare Verfärbungen der Zähne:

  • Alle Verfärbungen des äußeren Zahnschmelzes.
  • Extreme Verfärbung einzelner Zähne, in Verbindung mit einer Wurzelbehandlung.

Durch Bleaching bedingt aufhellbare Verfärbungen:

  • Farbstreifen
  • Dunkle Schneidekanten
  • Weisse Flecken durch Fluorosen

Vorsicht: Freiliegende, häufig dunkle Zahnhälse können und dürfen nicht gebleicht werden.

Gibt es vorübergehende Nebenwirkungen?

Bei konventionellen Verfahren, ohne die von uns mehrfach durchgeführte Zahnversiegelung, treten manchmal vorübergehende Nebenwirkungen auf:

  • Überempfindlichkeit auf Kälte und Wärme
  • Überempfindlichkeit auf Süßes und Saures

Vereinzelte erhöhte Sensibilitäten der Zähne für wenige Stunden direkt nach dem Bleichen beruhen auf dem Austrocknen des Zahnschmelzes während der Bleachingbehandlung. Unsere Vor- und Nachbehandlung mit pflegenden und remineralisierenden Gels vermindern diesen Effekt deutlich.

Schäden an Zahnschmelz, Dentin, Pulpa oder Zahnfleisch durch Bleachingprodukte, die von uns verwendet werden, haben wir bisher nicht beobachtet.

Vorsicht bei „Selfmade“-Bleaching?

Frei verkäufliche Bleaching Sets für eine Anwendung zu Hause, die sie in Drogerien und im Internet kaufen können, scheinen günstig und einfach in der Anwendung.

Wir können diese Produkte allerdings aus zwei Gründen nicht empfehlen:

  • Viele dieser Produkte enthalten einen Standardapplikator, der nicht ausreichend fest sitzt. Das Bleaching Gel bleibt deshalb nicht gleichmäßig über die Zähne verteilt, was für ein schönes und gleichmäßiges Ergebnis sehr wichtig ist. Das Gel kann im ungünstigen Fall zu fleckigen Ergebnissen führen, auslaufen und Zahnfleischirritationen hervorrufen.
  • Um sicherzustellen, dass der Bleachingprozess weder ihren Zähnen noch ihrem Zahnfleisch schadet sollte ein Zahnarzt zuvor die Gesamtsituation begutachten und die entsprechende Bleaching-Methode auswählen.

Nächster Fachbereich

|

Prothetik: Ästhetischer Zahnersatz mit exzellentem Zahngefühl.

Wir gestalten ästhetischen Zahnersatz: von implantatgetragenen Prothesen über Inlays, Table Tops, Kronen und Brücken bis zu hauchdünnen, keramischen Veneers. Für höchste Ansprüche an Optik und Funktion sowie ein natürliches Zahngefühl.
Mehr erfahren

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Ich berate Sie gerne in allen Belangen der modernen Zahnheilkunde.

Dr. med. dent. Rüdiger Hansen
Zahnarzt München